Fächertanz

Der Fächertanz kommt ursprünglich aus dem asiatischen Raum.

Vor langer Zeit diente er z.B. in Korea den Schamaninnen bei ihren Tänzen als Requisit. Heute tanzen die Frauen beim "Buchaechum" mit ihren Fächern Figuren in den Raum, die eine Geschichte erzählen.

In China diente der Fächer auch als Waffe. In vielen Tänzen erkennt man heute noch kämpferische Elemente. Bei Tänzen im Süden Thailands ist der Schleierfächer ein Symbol für den Wind. Sein Schleier symbolisiert die Brise an heißen Tagen und den klirrenden Wind, der zur kalten Jahreszeit durch Eis und Schnee weht.

 

In vielen Ländern war der Fächer ein Symbol für Reichtum und Macht. Oft war das Tragen den Herrschern vorbehalten. Im europäischen Raum entwickelte sich an den herrschaftlichen Höfen unter den Damen sogar eine Fächersprache, die wortlos geheime Botschaften weiter gab. (Quelle: Wikipedia)

 

Der Schleierfächer hat im Bereich des orientalischen Tanzes längst Fuß gefasst und bietet eine Alternative zum klassischen Schleiertanz.

 

Auch in der Tribal Fusion findet er immer häufiger seinen Platz. Er eignet sich sowohl als Accessoire für eine Improvisation, als auch als Tanzelement für Gruppenchoreographien

 

NEWS

Nächste Orientparty am 20.10.18 in der Mehrzweckhalle Altenplos

Anmeldung bei Carmen 0160-7362232

 

 

Ab 01.04.18 findet der Unterricht

in Heinersreuth, -zu den Spiegelwiesen 3 statt.

 

 

 

Tanzstudio Habibi wird zum KRAFTORT.

BEWEGUNG, LACHEN, ENERGIE TANKEN (Reiki)

 

 

Lerne Reiki kennen:

Entspannen...Energie tanken...Zu sich selbst finden.

Gerne erkläre ich Dir dazu mehr.

Unseren Kraftort schnell erreichen unter Mobil 0160-7362232